top of page

Allgemeine Geschäftsbedingungen Rekrutierung takeoff.physio by Teunissen and van Dee. KIG
Diese Allgemeine Geschäftsbedingungen sind gültig ab dem 01.01.2024.

Artikel 1. Definitionen

Die in diesen AGB verwendeten Begriffe werden folgendermassen definiert

:
takeoff.physio: Ist der abgekürzte Name für das Unternehmen takeoff.physio byTeunissen and van Dee. KIG
Auftraggeber: Die Praxis, Privatperson, Firma oder juristische Person welchetakeoff.physio den Auftrag erteilt, neue Kandidaten (neue Mitarbeiter) zu rekrutieren unddiese ihm vorzustellen.
Kandidaten: Die Stellensuchende, welche durch takeoff.physio begleitet und demAuftraggeber vorgestellt werden.
Auftrag: Ein Auftrag den der Auftraggeber takeoff.physio erteilt, um Kandidaten für diedurch den Auftraggeber angegebene Funktion zu rekrutieren.
Anstellung: Abschluss eines Arbeitsvertrages zwischen Auftraggeber und Kandidatenoder über die Bereitstellung des Kandidaten für den Auftraggeber durch einen Dritten.

Artikel 2. Geltungsbereich

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (,,AGB’’) gelten für den Geschäftsbereich der takeoff.physio by Teunissen and van Dee. KIG, Gerliswilstrasse 41, 6020 Emmenbrücke, CHE479.639.196. Die Firma besitzt und betreibt die Plattform www.takeoff.physio. und erbringt darauf entgeltliche und unentgeltliche Dienstleistungen im Zusammenhang mit der Rekrutierung von Kandidaten. takeoff.physio bietet ausländische sowie auch in der Schweiz niedergelassenen Kandidaten Hilfe bei der Arbeitssuche an. Den ausländische Kandidaten bietet takeoff.physio ausserdem auch Hilfe bei der Auswanderung in die Schweiz an. Zudem bietet die Firma Beratungsdienstleistungen an, damit die Kandidaten optimal für die Anstellung in der Schweiz vorbereitet sind.

Artikel 3. Auftragsvereinbarung

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen werden vom Auftraggeber als angenommen gewertet, wenn der Auftraggeber takeoff.physio ein durch takeoff.physio rekrutierter oder vorgeschlagener Kandidat anstellt oder an einen Dritten bereitgestellt wird. Änderungen oder Ergänzungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind nur gültig, wenn sie zwischentakeoff.physio und Auftraggeber schriftlich vereinbart und von beiden Parteien bestätigt werden. Diese Geschäftsbedingungen stehen dem Auftraggeber auf unserer Plattform www.takeoff.physio jederzeit zur Verfügung und werden als Anhang per E-Mail verschickt.

Artikel 4. Arbeitsaufnahme

Tritt der von takeoff.physio rekrutierte oder vorgeschlagene Kandidat innerhalb von 12 Monaten das Arbeitsverhältnis an, schuldet der Auftraggeber takeoff.physio eine Gebühr gemäss Art. 5.

Artikel 5. Gebühr

Alle von takeoff.physio berechneten Preise sind in Schweizer Franken (CHF) und inklusive Mehrwertsteuer (MWST von 8.1%).

 

Nur der Auftraggeber wird eine Gebühr in Rechnung gestellt, der Kandidat (Stellensuchenden) wird auf keine Weise eine Gebühr in Rechnung gestellt. takeoff.physio stellt dem Auftraggeber pro rekrutiertem Kandidat eine Gebühr von CHF 5’000.00 (in Worten: Fünftausend) inkl. MWST in Rechnung. Die Gebühr wird durch takeoff.physio in Rechnung gestellt, ab dem Datum des Arbeitsbeginns des Kandidaten. Der Auftraggeber ist dazu verpflichtet, die Rechnungsgebühr innerhalb von 30 Tagen ab Rechnungsdatum zu bezahlen. Wird die Rechnung nicht innerhalb genannter Zahlungsfrist beglichen, so wird der Auftraggeber abgemahnt. Begleicht der Auftraggeber

die Rechnung nicht innerhalb der angesetzten Mahnfrist von 14 Tagen, gerät er automatisch in Verzug. Ab Zeitpunkt des Verzuges schuldet der Auftraggeber Verzugszinsen in Höhe von 5% pro Jahr.

 

Die Rechnung kann nur auf das von takeoff.physio angegebene Konto beglichen werden. Dieses wird auf dem der Rechnung beiliegenden Einzahlungsschein bestimmt.

Artikel 6. Qualitätsgarantie/Rückerstattung der Gebühr

Wenn der Kandidat ein Arbeitsverhältnis mit dem Auftraggeber angenommen hat und das Arbeitsverhältnis innerhalb einer bestimmten Frist auflöst, hat der Auftraggeber in einigen Fällen Anspruch auf eine Teilrückerstattung der entrichteten Gebühr:

 

Der Auftraggeber hat Anspruch auf Rückerstattung von 70% der Gebühr, bei Auflösung des Arbeitsverhältnisses durch den Kandidaten oder Auftraggeber innerhalb eines Monats nach Arbeitsantritt, wenn der Auftraggeber die Gebühr innerhalb der Zahlungsfrist von 30 Tagen bezahlt hat.

 

Der Auftraggeber hat Anspruch auf Rückerstattung von 50% der Gebühr, bei Auflösung des Arbeitsverhältnisses durch den Kandidaten oder Auftraggeber innerhalb von zwei Monaten nachArbeitsantritt, wenn der Auftraggeber die Gebühr innerhalb der Zahlungsfrist von 30 Tagen bezahlt hat.

 

Der Auftraggeber hat Anspruch auf Rückerstattung von 30% der Gebühr, bei Auflösung des Arbeitsverhältnisses durch den Kandidaten oder Auftraggeber innerhalb von drei Monaten nach Arbeitsantritt, wenn der Auftraggeber die Gebühr innerhalb der Zahlungsfrist von 30 Tagen bezahlt hat.

Artikel 7. Bewilligungen

takeoff.physio besitzt die folgenden in der Schweizerischen Eidgenossenschaft gültigen Bewilligungen:

- Bewilligung zur privaten Arbeitsvermittlung erteilt durch die WAS

- WIRA - Bewilligung zur privaten Auslandsvermittlung erteilt durch das Staatssekretariat für Wirtschaft - SECO

Artikel 8. Vertraulichkeit der Kandidaten (persönlichen Daten)

Bewerbungen über takeoff.physio sind streng vertraulich, die Identität der Kandidaten darf nicht ohne Rücksprache mit takeoff.physio an Dritte weitergegeben werden. Tritt der Kandidat das Arbeitsverhältnis über einen Dritten an, weil der Auftraggeber gegen die vereinbarte Vertraulichkeit verstossen hat, wird dem Auftraggeber die normale Gebühr ohne Anspruch auf Rückerstattung in Rechnung gestellt.

Artikel 9. Rekrutierung durch takeoff.physio und Auswahl durch Auftraggeber

takeoff.physio rekrutiert und wählt die Kandidaten für die vom Kunden vorgegebenen Auftrag sorgfältig aus. takeoff.physio bietet seinen Kandidaten auch die passende Beratung an, die für einen guten Start an ihrem neuen Arbeitsplatz notwendig ist. Der Auftraggeber ist jedoch immer selbst dafür verantwortlich, die für ihn am besten geeigneten Kandidaten einzustellen. takeoff.physio übernimmt keinerlei Haftung für Schäden, die in irgendeiner Weise aufgrund (in Zusammenhang mit dem Auftrag) des Auftrages entstehen.
 

bottom of page